Hygrometer mit Datenlogger / Datenaufzeichnung

auch in schwarz erhaeltlichHygrometer mit Datenlogger haben gegenüber anderen handelsüblichen Feuchtemessgeräten den Vorteil, dass sie Feuchtigkeitswerte und Temperaturwerte in einem auswählbaren Intervall und sogar über einen längeren Zeitraum speichern können.

Dank dem Datenlogger ist es somit möglich Langzeitmessungen vorzunehmen und Langzeitaufzeichnungen durchzuführen. Zur optimalen Auswertung kann das Hygrometer dann an einen PC angeschlossen werden und mittels der mitgelieferten Software können die gewünschten Daten analysiert und ausgewertet werden.

Sie haben somit die Möglichkeit ganz genau festzustellen, ob und wann es regelmäßig immer mal wieder zu Unregelmäßigkeiten bei der Luftfeuchtigkeit kommt. Treten diese beispielsweise immer an bestimmten Tagen auf, so lässt sich unter Umständen ganz einfach der Grund dafür finden und beheben.

Auswertung der Daten am PC – Funktion und Nutzen

Grundsätzlich werden alle Daten und Aufzeichnungen im Hygrometer gespeichert und per Funk an einen USB-Stick gesendet. Die hieraus resultierende CSV-Datei kann in einem entsprechenden Programm (z.B. Excel) geöffnet und bearbeitet werden.

Mit den gesammelten Daten und Aufzeichnungen können sogar Diagramme erstellt werden, die den genauen Verlauf der Luftfeuchtigkeit in Kombination mit der Temperatur anzeigen. Den Bereich der Speicherintervalle können Sie nach Wahl von einer Minute bis zu mehreren Stunden einstellen. Je nach Datenspeicher des Messgerätes kann die Menge der aufgezeichneten variieren.

Tipp: In meinem Digital-Hygrometer Test habe ich die besten Luftfeuchtigkeitsmesser in einer übersichtlichen Tabelle verglichen.

Mittlerweile verfügen auch einige Smartphones über Sensoren, die die Luftfeuchte und Temperatur ermitteln können. Im Artikel "Hygrometer App Smartphone" stelle ich einige Modelle vor und empfehle die besten Apps.

wetterdaten am pc abrufen und speichern

Daten lassen sich am PC weiter auswerten

Hygrometer mit Datenaufzeichnung als Hilfe für den Vermieter

Besonders für Vermieter ist ein Luftfeuchtemessgerät mit Datenlogger ein wahres Hilfsmittel. Dank ihm kann der Vermieter nämlich unregelmäßiges Heizen und Lüften ganz genau nachweisen.

Aber auch für Mieter lohnt sich die Anschaffung eines solches Hygrometers. Mit dem Datenlogger kann er nachweisen, ob immer korrekt geheizt und gelüftet wurde. Falls trotz allem Schimmel entstanden ist, muss der Vermieter die Mängel beseitigen.

KlimaLogg Pro Profi-Thermo-Hygrometer

Das KlimaLogg Pro Hygrometer mit Datenlogger der Firma TFA Dostmann ist das ideale Messgerät um das Raumklima zu überwachen und dank der Datenaufzeichnung auch speziell zur Langzeitüberwachung geeignet.

ein modernes thermo-hygrometer mit datenaufzeichnung

Gibts auch in weiß

Das Gerät hat integrierte Funksensoren zur Messung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Es besteht sogar die Möglichkeit einer Kontrolle von bis zu 8 zusätzlichen Standorten. Somit ist das KlimaLogg Pro Feuchtemessgerät nicht nur für Wohnräume, sondern auch für Büros, öffentliche Gebäude oder sogar größere Lagerhallen geeignet.

Zusätzlich zu diesen Funktionen kann man weitere Alarmfunktionen programmieren. Dadurch werden Sie frühzeitig informiert, wenn ein bestimmter Temperatur- oder Feuchtewert über- bzw. unterschritten wird und Sie können zeitnah handeln.

Dank den sehr präzisen und besonders reaktionsschnellen Sensoren, die im KlimaLogg Pro verarbeitet sind, können besonders genaue Messwerte wiedergegeben werden.

Die Genauigkeit liegt bei +/- 3% rH (im Bereich der relativen Luftfeuchtigkeit) im Bereich von 35 bis 75% und +/- 5% in allen übrigen Bereichen. Die Temperaturmessung hat eine Genauigkeit von +/- 1°C im Bereich von 0 bis +50°C.

Mit der mitgelieferten Windows-Software können Sie Ihre Daten auf Wunsch am PC auswerten. Über die Software haben Sie zudem die Möglichkeit das Thermo-Hygrometer einzustellen und die Alarmwerte zu programmieren. Hier finden Sie einen ausführlich Testbericht zum Modell.

Weiterführende Artikel: