Hygrometer in der Sauna

Regelmäßige Besuche in der Sauna sind nicht nur entspannend, sondern auch gut fürs Immunsystem. Zusätzlich wird auch noch der Kreislauf gestärkt und nach einem Saunagang fühlt man sich abends angenehm müde und kann ganz entspannt schlafen und neue Kraft tanken.

In einer Sauna sollte die optimale Temperatur zwischen 50 und 60 Grad liegen. Wer regelmäßig in die Sauna geht, darf seinem Körper auch Temperaturen von ungefähr 85 Grad zumuten. Aber nicht nur die Temperatur ist wichtig, sondern auch die relative Luftfeuchte spielt eine entscheidende Rolle. In einer betriebenen Sauna liegt die Luftfeuchte normalerweise unter 30 %.

Natürlich können Sie die Luftfeuchtigkeit auch erhöhen. Hierzu müssen Sie einfach die Temperatur runterregeln. Verfügt die Sauna über einen durch Holz betriebenen Ofen, so können Sie dort etwas Wasser aufgießen um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Um die korrekte und aktuelle Luftfeuchtigkeit zu ermitteln, empfehlen wir Ihnen ein Hygrometer in der Sauna einzusetzen.

zwei hygrometer an der sauna-wand

Muss ich zwangsläufig ein Sauna-Hygrometer benutzen?

Natürlich müssen Sie das Hygrometer nicht zwangsläufig in der Sauna nutzen, sinnvoll ist es aber allemal, da es Ihnen neben der Temperatur auch die Luftfeuchtigkeit ziemlich genau wiedergeben kann. Wieso das besonders für Ihre Gesundheit so wichtig ist, haben wir Ihnen in zwei Punkten zusammengefasst:

  1. Ist der Wasserdampfgehalt in der Sauna zu niedrig, kann es schnell passieren, dass die Schleimhäute der Atemwege austrocknen.
  2. Bei einer zu hohen Luftfeuchtigkeit wird die Kühlung des Körpers behindert und es kommt zur erschwerten Verdunstung des Schweißes.

Temperaturen in der Sauna werden in der Regel immer als besonders heiß wahrgenommen. Für Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit ist die ideale Luftfeuchtigkeit daher besonders wichtig.

Welcher Luftfeuchtigkeitsmesser ist der richtige für die Sauna

tfa 49.1028 sauna-thermo-hygrometer

Wenn Sie auf der Suche nach dem passenden Hygrometer für Ihre Sauna sind, dann haben Sie oft die Qual der Wahl, denn die Auswahl an verfügbaren Feuchtigkeitsmessern ist riesig.

Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Modellen, aber ganz besonders wichtig ist es, dass das Hygrometer über die Funktion verfügt, Ihnen neben der Luftfeuchtigkeit auch die Raumtemperatur anzuzeigen.

So müssen Sie sich nicht zwei separate Geräte kaufen (s. Hygrometer kaufen), sondern haben alle wichtigen Daten auf einem Gerät im Blick.

Ich empfehle hier ein analoges Hygrometer mit mechanischer Messmethode. Die Luftfeuchte lässt sich bei diesem Typ auch ablesen, wenn das Glas beschlagen ist.

Hier ein analoges Modell der Marke "TFA Dostmann", es lässt sich an der Wand montieren und passt aufgrund der Holz-Umrahmung in jede Sauna::

Aufstellungsort

Ganz besonders wichtig ist es, dass der Luftfeuchtigkeitsmesser nicht unmittelbar über dem Saunaofen befestigt wird, da ansonsten selbstverständlich die Werte verfälscht werden können. Für mehr Komfort empfiehlt es sich, dass Hygrometer auf Augenhöhe einer stehenden Person anzubringen. So können Sie sicher sein, dass die Werte korrekt aufgezeichnet und wiedergegeben werden können und ganz nebenbei ist das Hygrometer auch noch ganz bequem ablesbar.