Was bringt ein Luftbefeuchter im Schlafzimmer?

luftbefeuchtungsgeraet im schlafzimmerWussten Sie, dass die Anzahl der Personen und sogar ein Haustier die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer beeinflussen? Und dass die so häufig erwähnte Heizungsluft tatsächlich krank machen kann?

Menschen können die Luftfeuchtigkeit gerade bei Temperaturen unter 28° C schlecht einschätzen und suchen die Ursache für juckende Haut, trockene Augen und Kopfschmerzen in Ernährung und Co. Doch tatsächlich ist an vielem Übel die falsche Luftfeuchte im Schlafzimmer schuld.

Wie können Sie die Luftfeuchtigkeit beeinflussen?

Zu viel Luftfeuchtigkeit kann zu schimmeligen Wänden führen, während zu trockene Luft ungesund ist. Um die Luft zu entfeuchten, eignet sich häufig schon eine Schüssel Salz oder Kaffeepulver. Damit mehr Feuchtigkeit herrscht, macht ein Raumbefeuchter beziehungsweise Luftbefeuchter Sinn.

Was sind die optimalen Werte?

Ob bei Ihnen alles in Ordnung ist, bringen Sie am besten in Erfahrung, wenn Sie im Schlafzimmer über einige Tage vor dem Zubettgehen und beim Aufwachen die Luftfeuchtigkeit messen. Sie sollte am Morgen nicht über 60 % liegen.

Besonders im Winter kann die kalte Luft wenige Feuchtigkeit aufnehmen und ein Luftbefeuchtungsgerät (s. Luftbefeuchtungsgeräte Test) kann Abhilfe schaffen. Im Optimalfall liegt die Temperatur im Schlafzimmer um die 17 °C und die Luftfeuchtigkeit zwischen 40 - 60 %.

Wichtig!

Kinder sollten bei ca. 20 °C schlafen und auch die Luftfeuchtigkeit sollte niedriger sein, als bei Erwachsenen (s. Luftbefeuchter Kinderzimmer). Gleichen Sie Ihre Werte an, wenn Ihr Kind bei Ihnen schläft. Beachten Sie auch, dass die Luftfeuchtigkeit in der Nacht steigt.

Warum ist die Luftfeuchtigkeit so relevant?

  1. Influenzaviren überleben bei einer Luftfeuchtigkeit ab 50 % nicht mehr so lange. Also singt die Belastung an Grippeviren.
  2. Der feine Staub wirbelt nicht mehr frei in der Luft herum, sondern wird durch das Wasser umschlossen und sinkt schnell zu Boden. Außerdem kann er viel schwerer in die Atemwege gelangen.
  3. Die Haut trocknet aus und der feine Staub auf ihr macht besonders Allergikern und Atopikern im Winter schwer zu schaffen und löst Juckreiz aus.
  4. Auch die Augen trockenen aus. Wenn Sie im Schlafzimmer lange an einem Bildschirm arbeiten, weil Sie dort Ihren Schreibtisch haben, ist die Luftfeuchtigkeit sehr wichtig.
  5. Wenn die Atemwege austrocknen, obwohl der Körper lange fehlende Feuchtigkeit kompensieren kann, dann sind die Schleimhäute weniger widerstandsfähig gegenüber Viren und Bakterien.
  6. Asthmatiker können übrigens nicht die fehlende Feuchtigkeit in der Luft kompensieren und leiden bei trockener Luft besonders stark. Ganz nebenbei werden es Ihnen Ihre Holzmöbel danken, sie werden weniger rissig und porös.

Welcher Luftbefeuchter eignet sich für das Schlafzimmer?

HU4803 im zimmer

Ein moderner Befeuchter stört das Erscheinungsbild Ihres Wohnraums keineswegs (s. Design Luftbefeuchter)

Praktische Luftbefeuchter für den Schlafraum, die Krankheiten abwehren können und für einen guten Schlaf sorgen, gibt es ab 30 Euro. Es gibt drei oder genauer gesagt vier Bautypen, die sich letztendlich in der Befeuchtungsleistung, der Hygiene und dem Energieverbrauch unterscheiden.

Es gibt Zerstäuber, die mit Hilfe von Ultraschall einen Nebel erzeugen und so den Raum befeuchten.

Weiter sind Verdunster auf dem Markt, die mit Hilfe einer großen Oberfläche, die zum Teil in Bewegung gebracht wird, Wasser verdampfen lassen.

Und dann sind da die Verdampfer. Einmal in klassischer Weise, bei dem ein Heizelement Wasser erhitzt und so im Raum verdampfen lässt. Daneben gibt es neuere, vor allem energiesparendere Geräte, die mit Hilfe von Elektroden das Wasser zum Kochen bringen.

Das folgende Modell wurde in unserem Test zum Testsieger gekürt. Der 4803 von Philips ist ein Verdunster - er arbeitet besonders leise, hat kompakte Abmessungen (leicht transportierbar) und ein edles Design.

Mehr Informationen erhalten Sie, wenn Sie auf den Link klicken:

Einige Worte zur Kaufentscheidung

Gerade für große Räume ist ein Verdampfer sinnig. Achten Sie beim Kauf darauf, ob Filter zum Austauschen oder Reinigen dabei sind und wie einfach die Reinigung funktioniert. Es ist unumgänglich, hier größte Sorgfalt walten zu lassen, da sich im Wasser schnell Keime bilden, die über die Luft in die Atemwege gelangen und dann erreichen Sie das Gegenteil.

Eine gute Alternative zu klassischen Befeuchtern sind Luftwäscher, welche nach dem Verdunstungsprinzip funktionieren. Sie sind eine stromsparende Lösung, den Raum zu befeuchten und die Luft zu reinigen.

Möchten Sie auf elektrische Geräte verzichten, versuchen Sie es mit einer Schale Wasser auf der Heizung oder trocknen Sie Ihre Wäsche ab und zu drinnen (s. Raumfeuchtigkeit erhöhen). Aber hier müssen Sie messen (s. Hygrometer Vergleich), denn die manuellen Methoden schalten sich nicht automatisch ab, wenn die gewünschte Luftfeuchtigkeit erreicht ist.

Gleiches gilt auch für sehr preiswerte Geräte. Ansonsten zählt das Ergebnis: Weniger krank und erholsamer Schlaf durch einen Raumbefeuchter im Schlafzimmer.