Luftentfeuchter Test 2017: Raumentfeuchter im Vergleich

Im diesem Vergleich finden Sie Kaufempfehlungen zu aktuellen Luftentfeuchtern und erfahren, was es überhaupt mit der Luftfeuchtigkeit in Räumen auf sich hat. Darüber hinaus erhalten sie allgemeine Tipps zur Feuchtigkeitsbekämpfung und lernen, wie Sie Schimmelbildung vorbeugen. Außerdem zeigen wir, welche Hausmittel sich zum Senken der Raumfeuchtigkeit anbieten.

luftentfeuchter trotec

Ein mobiler Raumentfeuchter

In der folgenden Vergleichstabelle finden sie eine Auflistung der beliebtesten Luftentfeuchtungsgeräte. Wenn sie auf eines der Bilder klicken, werden sie zur Produktseite auf Amazon.de umgeleitet. Dort erhalten sie zusätzliche Information zum Gerät und erfahren den aktuellen Preis.

Luftentfeuchtungsgeräte Vergleich: Test-Tabelle

Modell

Vergleichssieger

aktobis wdh-520hb

Aktobis WDH-520HB

demecto 30 comedes klein

Comedes Demecto 30

Kauftipp

comfee MDDF-16DEN3

Comfee MDF-16DEN3

trottec ttk75 s

Trotec TTK75 S

klarstein drybest 35 klein

Klarstein Drybest 35

Preis / Leistung

klarstein drybest 2000 2g

Klarstein Drybest 2000 2G

Test

Entfeuchtungsleistung

25 Liter/Tag

33 Liter/Tag

16 Liter/Tag

24 Liter/Tag

35 Liter/Tag

0,7 Liter/ Tag

Max. Raumgröße

50 m² (125 m³)

50 m² (125 m³)

80 m³

50 m² (125 m³)

35 m²

10 m² (25 m³)

Strombedarf (max.)

320 Watt

390 Watt

350 Watt

330 Watt

530 Watt

70 Watt

Temperatur (Arbeitsbereich) in °C

5° - 35°

5° - 35°

5° - 35°

5° - 35°

5° - 35°

10° - 35°

Luftfeuchte-Regelungs-Bereich

35-90%

30-80%

45-90%

30-80%

30-80%

40-80%

Wassertank-Volumen

5 Liter

3,2 Liter

3 Liter

3,6 Liter

6 Liter

2 Liter

Automatik

Autom. Abschaltung

Ablaufschlauch

Luftfeuchtigkeits-Anzeige

Überlaufschutz

Wassertank-Sichtfenster

Luftreiniger

Lautstärke (max.)

48 dB(A)

46 dB(A)

45 dB(A)

48 dB(A)

55 dB(A)

27 dB(A)

Abmessungen (in cm)

35 x 26 x 62

36 x 52 x 25

35 x 24 x 51

30 x 35 x 58

40 x 67 x 25

13 x 24 x 36

Garantie

24 Monate

24 Monate

36 Monate

24 Monate

24 Monate

24 Monate

Bewertung

Mehr Informationen

Hinweis: Bei den obigen Raumlufttrocknern handelt es sich um elektrische Kondensationsentfeuchter, welche sich für den Heimbedarf in vielen Fäller besser eignen, als Adsorptionsentfeuchter (s. Luftentfeuchter Auto)

Wer testet Luftentfeuchter?

Es gibt akkreditierte Test-Institute, die alle wichtigen Eigenschaften eines Raumentfeuchters prüfen. In einem Luftentfeuchter Test ist es von großer Bedeutung, dass Merkmale, wie z.B. die Entfeuchtungsleistung, Geräuschentwicklung, Strombedarf und Überlaufschutz von einer unabhängigen Quelle getestet werden. Hier einige der wichtigsten Fragen, die geklärt werden:

  • Welches Gerät wurde zum Entfeuchter Testsieger gekürt?
  • Wie hoch ist der Preis?
  • Welche Features wurden vom Test gelobt bzw. bemängelt?
  • Besitzt das Modell ein Merkmal, welches besonders hervorzuheben ist?
  • Wurde das jeweilige Modell noch von einer anderen Stelle geprüft?
  • U.v.m.

Aktobis WDH-520HB im Vergleich: Das beste Entfeuchtungsgerät?

Das Unternehmen Aktobis ist ein zuverlässiger Vertreiber von klima-spezifischen Geräten, welcher auch international geschätzt wird.

Unter der Hausmarke "WDH" werden hauptsächlich Luftentfeuchter, Luftreiniger (Ionisatoren), und Bautrockner hergestellt.

WDH steht für höchste Qualität: Lange Haltbarkeit, Verwendung recyclebarer Materialien, TÜV-Gütesiegel "GS" und CE-Kennzeichnung.

Alle Bauteile fallen unter die Gewährleistungsfrist, d.h: Es gibt keine Verbrauchsteile! Haben sie Fragen zu den Produkten? Dann wenden sie sich an den Support von Aktobis (gilt auch nach abgelaufener Garantie).


wdh529 mit auszeichnungen

Das Modell WDH-520B ist der meistverkaufte Raumentfeuchter Deutschlands. Zurecht! Er besticht durch das gute Preis / Leistungsverhältnis, die einfache Handhabung, und der hohen Entfeuchtleistung, bei gleichzeitig niedrigem Stromverbrauch.

Lieferung & Verpackung​

Das Gerät wird fertig montiert geliefert, und kann ohne größere Umstände direkt in den Betrieb genommen werden. Die großzügige Verpackung beinhaltet eine kurz-gehaltene Anleitung, welche aufgrund der selbsterklärenden Bedienung aber unnötig ist.

  • Er wurde bereits mehrmals ausgezeichnet, wie z.B. vom Magazin "Heimwerker Praxis" Note 1,3 und im Jahre 2013 kührte man ihn zum "Raumtrockner des Jahres".

Anwendung​

Vor der Inbetriebnahme muss sich die enthaltene Kühflüssigkeit erst einmal "setzen". Bei diesem Vorgang wird das Gerät 4 Stunden lang in Ruhe stehen gelassen.

heimwerker test note

Anschließend fährt oder hebt man den Entfeuchter in den zu entfeuchtenden Raum. Der ausklappbare Tragegriff ist leider etwas sperrig. Anwender können zwischen Automatik- und Dauerbetrieb wählen.

wdh520 deckel

Das eingebaute Hygrostat ermittelt die aktuelle Luftfeuchtigkeit und gleicht sie (falls nötig) an den eingestellten Wunschwert an. Damit sich das Gerät nicht andauernd an- oder ausschaltet, ist eine Toleranz von +/- 5% eingebaut.

An der Rückseite befindet sich ein Lufteinzug, über welchen die Luft in Richtung Kühlmittel angesaugt wird. Die Luft kondensiert im Gerät, und wird im Auffangbehälter aufgefangen. Alternativ lässt sich ein Abflussschlauch anschließen (nicht enthalten, gibt es aber in jeden Baumarkt - "Kunststoffschlauch 1/2 Zoll").

Die Bedienung erfolgt über eine Drehregler, leider fehlt ein Display zum Ablesen der Feuchtigkeit.

Luftreinigung

Der eingebaute Luftfilter fängt Schmutzpartikel und andere Luftunreinheiten auf, sodass sie nicht in das Gerät gelangen oder zurück in die Umgebung geblasen werden (s. "Raumluftreiniger Test").

Test-Video zum Produkt

Weiterlesen:

Wichtige Ausstattung​smerkmale

​Bei elektronischen Raumtrocknern sollte sie nach den folgenden Ausstattungsattributen Ausschau halten:

  • Entfeuchtungsleistung - Gibt die maximale Wassermenge an, welche in 24 Stunden absorbiert werden kann (Beispiel: 4L/24h bedeutet, dass der Entfeuchter der Luft 4 Liter Wasser an einem Tag entziehen kann)
  • Energieverbrauch - wieviel Strom benötigt der Raumentfeuchter? Je geringer die Leistungsaufnahme, desto niedriger sind die Langzeitkosten. Hier kann auf lange Sicht Geld gespart werden!
  • Tankgröße - Wie hoch ist das Fassungsvermögen des Auffangbehälters? Je größer der Behälter, desto weniger muss er ausgeleert werden.
  • Abflussschlauch - Das kondensierte Wasser wird direkt nach außen oder in den Abfluss geleitet.
  • Wandmontage - ist hauptsächlich für industrielle Feuchtigkeitssysteme mit viel Leistung gedacht, für den Heimgebrauch unnötig.
  • Hygrometer - Misst die Luftfeuchtigkeit.
  • Mobilität - die meisten Trocknungsgeräte besitzen Rollen oder können aufgrund einer kompakten Bauweise ohne Umstände transportiert werden.
  • Automatische Abschaltung - Dies kann einer Timer oder ein Überlaufschutz sein.
  • Heizmodul - wird die runtergekühlte Luft wieder erwärmt? Wichtig ,wenn sie die Raumtemperatur erhalten möchten.
  • Einstellungs-Bereich der Luftfeuchtigkeit - wie hoch und wie niedrig lässt sich die Luftfeuchte regeln?
  • Arbeitsbereich (Temperatur) - Kondensationstrockner sind bei kaltem Raumklima nicht zu gebrauchen.
  • Raumgröße - Was ist die maximale Raumgröße, für welche der Entfeuchter vorgesehen ist - Angabe in Quadratmeter.
  • Lautstärke - wie wichtig ist ihnen der Lautstärkepegel? Wenn der Raumluftentfeuchter im Keller steht ist sie irrelevant, im Wohnzimmer oder Schlafzimmer ist das jedoch eine andere Geschichte. Beispiel: 50 dB(A) ist gut hörbar, dies stört jedoch nicht, falls das Gerät im Keller steht.
  • Garantie des Herstellers - Falls das Gerät defekt ist, können sie es innerhalb der vorgegebenen Garantiezeit umtauschen.
  • Stiftung-Warentest - Gibt es noch andere Luftentfeuchter Testberichte?

Einsatzbereich

Es gibt viele Gründe für die Anschaffung eines Raumluftentfeuchters. Hauptsächlich werden sie von Gewerben und Privatpersonen angewendet, die von akuter Raumfeuchtigkeit geplagt sind.

bautrockner

Ein Bauentfeuchter

Gewerbe

  • Baubetriebe setzt schon seit Jahrzehnten auf Bauentfeuchter. Sie gewährleisten eine sichere Trockenlegung der Baustelle, sodass zügig mit anderen Arbeiten (Streichen, Verputzen, etc.) begonnen werden kann.
  • Für Schwimmbadbetreiber oder Wellnes-Institutionen ist eine optimal geregelte Raumfeuchte essentiell! Den Kunden muss stets ein gewisser Qualitätsstandard gewährleistet werden. Besonders in der Sauna, dem Dampfbad, oder den Duschkabinen ist es wichtig, dass sich dort kein Schimmel festsetzt.

Privat

  • Badezimmer - Alle Bad-Aktivitäten drehen sich um Hygiene, wobei so gut wie immer Wasser involviert ist. Kein Wunder, dass in diesem Raum des Hauses die höchste akute Feuchtigkeit herrscht.
  • Keller - Im Keller ist es ständig feucht. Das liegt auf der einen Seite an den niedrigen Temperaturen, andererseits wird hier am wenigsten gelüftet, was zu einer schlechten Luftzirkulation führt.
  • Garage - Wenn nasse Fahrräder oder Autos abgestellt werden, erhöht sich der Feuchtigkeitsanteil.
  • Nach Wasserschäden, um die Nässe aus dem Mauerwerk zu treiben.
  • Wäschetrocknen.
  • Lagerräume oder Abstellkammern, die kein Fenster besitzen.
  • Wohnwagen, Gartenhaus, oder ähnl. - Diese Wohnflächen stehen die meiste Zeit des Jahres leer und werden selten gelüftet. Hohes Schimmelrisiko!
  • Schlafzimmer - Je besser das Raumklima, desto erholender der Schlaf. Das Luftfeuchtigkeit wird beim Schlafen oft nicht beachtet, jedoch kann sie eine große Wirkungen auf die Schlafqualität haben. Mehr Informationen im Beitrag "Luftentfeuchter fürs Schlafzimmer".
hygrometer

Lufttrockner-Typen Vergleich

Es gibt Zwei Arten von Raumlufttrocknern: Kondensationstrockner und Adsorptionstrockner. Sie unterscheiden hauptsächlich in der Art und Weise, wie sich der Luft Feuchtigkeit entnehmen. Sie erzielen ihre größte Leistungsfähigkeit bei unterschiedlichen Temperaturen und Raumgrößen, weshalb nicht alle Lufttrockner gleich wirksam sind.

Kondensationstrockner

Kondensentfeuchter eignen sich bestens für den Haushaltsgebrauch. Nach dem Kondensationsprinzip wird Luft herunter gekühlt, wobei das Wasser in der Luft kondensiert und in flüssiger Form aufgefangen wird.

kondensations-prinzip lufttrockner

Wie funktioniert ein Kondenstrockner?

Sie funktionieren nach einer ähnlichen Wirkungsweise wie Kühlschränke - Der eingebaute Kompressor sorgt für eine Zirkulation des Kältemittels, die warme Luft wird erst durch einen Ventilator angesaugt, und anschliessend durch einen Verdampfer geschleust, wo sie abkühlt und kondensiert. Im nächsten Schritt wird das kondensierte Wasser in einem Behälter aufgefangen. Abschliessend wird die kalte Luft wieder erwärmt und an die Umgebung abgegeben - dies verhindert ein Absinken der Raumtemperatur.

Da hier mit Temperaturen im Bereich des Gefrierpunkts gekühlt wird, ist es wichtig, dass in dem Kondensationstrockner eine "automatische Abtauvorrichtung" eingebaut ist.

So ziemlich jeder Kondensationstrockner ist mit einem Feuchtigkeitsmessgerät ausgestattet, welches das Gerät automatisch abschaltet, wenn ein vorgegebener Raumfeuchtigkeitswert erreicht ist. Um sie vor Wasserschäden zu schützen, ist auch ein elektronischer Überlaufschutz des Wasserauffangbehälters integriert. Alternativ lässt sich auch ein Schlauch anschliessen, welcher es ermöglicht, das Wasser nach Außen oder in ein größeres Behältnis zu leiten.

Für kleine Räume eignen sich Mini-Luftentfeuchter, welche ein sogenanntes Peltier-Element besitzen (z.B. ELRO DH250). Peltier-Elemente sind Kältemaschinen, die zwar weniger Leistung als Kompressionskühler haben, aber billiger in der Anschaffung sind, und sich durch eine kompakte Bauweise auszeichnen.

Vorteile

  • Niedriger Energieverbrauch
  • Kostengünstige Anschaffung

Nachteile

  • Sie kommen bei niedrigen Raumtemperaturen (unter 8° Celsius) leicht an ihre Grenzen.
  • Für Räume unter 65 m² mit einer Raumtemperatur von ca. 16°, ist eine Kondensationstrockner mit einer Tagesleistung von 8L pro 24 Stunden ausreichend.
  • Für größere Räume (bis zu 200 m²) eignet sich ein Gerät der 16L/24h Klasse.

Weiterlesen:

Adsorptionstrockner

Adsorptionstrocker arbeiten nach dem Adsorptions-Prinzip. Sogenannte Rotationsentfeuchter sind am weitesten verbreitet. Dabei werden sie in Zwei Klassen unterteilt:

Adsorption durch hygroskopische Flüssigkeiten

Hier wird die Luft von einem Ventilator über eine hygroskopische Flüssigkeit (Calciumchlorid, Lithiumbromid, Lithiumchlorid) geleitet, in welcher der Wasserdampf zur der Flüssigkeit übertritt, und diese verdünnt. Bei niedrigen Temperaturen arbeitet diese Gerätebauart besonders effizient, da die Lösung bei steigender Luftfeuchtigkeit mehr Wasser aufnimmt.

Adsorption von Wasserdampf

Die feuchte Luft wird zu einem Adsorbens (meist Silicagel oder ein Molekularsieb mit Granulat) geschleusst, an dem sie sich ablagert und kondensiert. Auch bei dieser Variante steigt die Adsorptionsleistung bei sinkenden Temperaturen und erhöhten Feuchtigkeitskonzentrationen an.

Vorteile

  • Hohe Leistung bei Kälte (auch bei Minusgraden)
  • Trocknung bis zu einer Luftfeuchtigkeit von 5% möglich (Vorsicht bei Holzdecken, -Möbeln, und -Böden.)

Nachteile

  • Teuer
  • Stromhungrig
wenko feuchtigkeitskiller

Der Wenko "Feuchtigkeitskiller" ist eine günstige alternative zu elektrischen Geräten (bei  kleinen Räumen).

Luftentfeuchtung mit Tabs

Es gibt günstige passive Luftentfeuchter, welche mit nachfüllbaren Tabs oder Granulaten (s. "Luftentfeuchtung mit Granulat") ausgestattet sind. Leider geben sie einen unangenehmen Geruch ab, und bieten nur eine niedrige Trocknungsleistung (nur für sehr kleine Räume oder Autos), außerdem muss das Adsorptionsmittel regelmäßig aufgefüllt werden. Die Art von Trockner zeichnet sich durch ihren günstigen Preis (unter 20€) aus, darüber hinaus wird Strom gespart.

Mehr Infos & Produktempfehlungen im Beitrag "Luftentfeuchter ohne Strom".

Hohe Luftfeuchte

Hohe Luftfeuchte ist nicht nur auf Baustellen oder Neubauten ein Problem. In Wohnräumen sind die Auswirkungen besonders verheerend:

Durch Feuchtigkeitsablagerungen entstehen Stockflecken an den Wänden und Möbeln, welche einen optimalen Nährboden für Schimmel bieten. Sie verursachen einen unangenehmen Geruch und können schwerwiegende Folgen für die Gesundheit haben.

Eingeatmete Schimmelsporen führen u.a. zu Bronchien-Problemen, asthmatischen Erkrankungen, Schlafproblemen, Kopfschmerzen, Allergien, brennenden Augen, und chronischen Schnupfen.

Zu feuchte Luft senkt das Wohlbefinden des Menschen. Wenn uns die Umgebungstemperatur zu warm ist, aktiviert sich das natürliche Kühlsystem des Körpers (Schwitzen). Bei hoher Luftfeuchtigkeit wird dieser Kühlungseffekt eingeschränkt, obendrein nehmen wir feuchte Raumluft wärmer wahr, als sie in Wirklichkeit ist (Tropenklima).

Ursachen

Es gibt eine Vielzahl von Ursachen, welcher zum Anstieg der relativen Luftfeuchtigkeit führen. Die Hauptverursacher sind wohl falsches Lüften (ineffektiver Feuchtigkeitsaustausch zwischen Raum- & Außenluft) und schlechtes Heizverhalten (häufige Temperaturschwankungen führen zu Kondensatbildung).

raumfeuchte im badezimmer

Weitere Gründe für feuchte Raumluft:

  • Pflanzen geben Feuchtigkeit ab. Zu viele Zimmerpflanzen könnten für Feuchtigkeitsprobleme im Raum verantwortlich sein.
  • Baden, Duschen, Bügeln, und Geschirrspülen sind Aktivitäten, bei denen viel Wasser verdunstet, wodurch die Raumfeuchtigkeit erhöht wird.
  • Wäschetrocknen im Haus - Besonders im Winter wird die Wäsche häufig im Haus an den Wäschetrockner gehängt. Das Wasser verdunstet mit der Zeit und verbindet sich mit der Raumluft.
  • Neubauten und Baustellen sind meistens nicht vollständig ausgetrocknet. Vor dem Einzug sollten die Wände penibel inspiziert werden.
  • Zimmerbrunnen, Essens- und Getränkereste sind weitere Feuchtigkeitsquellen.
  • Menschen und Tiere sind Feuchtigkeitsverursacher. Manche Menschen atmen pro Nacht bis zu 2 Liter aus.
  • An schlecht isolierten Häusern entstehen häufig Wärmebrücken, an welchen sich Kondenswasser bildet.
salz

Salz entzieht der Luft Feuchtigkeit

Hausmittel

Salz ist ein einfaches Hausmittel, welches zum Senken der Luftfeuchtigkeit in kleinen Räumen ausreicht. Befüllen sie eine flache Schüssel ca. 3cm hoch mit Salz, und legen sie sie in den betroffenen Raum. Nun bindet das Salz in der Schale den überschüssigen Wasserdampf der Luft. Das Salz sollte erneuert werden, sobald es sich bräunlich verfärbt. Mehre Schälchen entfalten eine größere Wirkung!

Die optimale Luftfeuchtigkeit im Haus

Der ideale Feuchtigkeitsgehalt der Raumluft sollte nicht zu hoch sein, da sich sonst Schimmel bildet, aber auch nicht zu niedrig (trockene Luft reizt Haut & Atemwege und trocknet Holzmöbel aus).

Der ideale Feuchtigkeitsmesswert liegt bei den meisten Wohnräumen zwischen 40% und 60%.

Natürlich ist es im Badezimmer und Keller etwas feuchter als im Büro, Kinderzimmer, oder Schlafzimmer. Jedoch sollte man folgendes wissen: Schimmel bildet sich z.T. schon bei einem Feuchtigkeitsanteil von 65%. Gesundheitsbeschwerden durch trockene Luft treten unterhalb von 35% auf. Bei niedriger Luftfeuchte hilft ein Lutftbefeuchter oder Luftwäscher.

Auch die Raumtemperatur spielt eine Rolle. In Wohnräumen gilt: 19° - 22° sind ideal. Kühle Luft kann weniger Feuchtigkeit aufnehmen, wobei überschüssige Nässe kondensiert und im Raum an Wänden und Decken zurückbleibt.

Feuchtigkeit messen

Bevor sie sich einen Raumluftentfeuchter zulegen, sollten sie sich erstmal über die Feuchtigkeit in ihrer Wohnung im Klaren sein. Feuchtigkeitsmessgeräte (Hygrometer) gibt es in analogen und digitalen Ausführungen - beide sind gleich effektiv. Sie sind sehr günstig (z.T. schon unter 10€) und besitzen meist Zusatzfunktionen wie eine Temperaturanzeige oder ein Außenthermometer.

Mehr dazu im Test: